Kategorie: 2 Eine Deutschlandreise

Aug 12 Hansestadt Lübeck

Bin heute die 70 km von Hamburg über Ahrensburg nach Lübeck gefahren. Die Stadt Lübeck ist superschön und interessant. Habe nur 10 Minuten Internetzeit um zu berichten.

Meine Ausrüstung zeigt nach 450km und 13 Tagen erste Schwachstellen:

- Fahrradständer gerissen
- 13 Tage alte “Outdoorschuhe” von Kaufland für 12,99 bestehen nur noch aus Gerippe und machen Blasen an den Füßen :-P
- Reflektor vom Fahrradanhänger durch Vibration abgerissen
- Gummiummantelung von Anhängerkupplung ist weggescheuert: Hier scheuert Metall auf Metall und macht lustige Geräusche :-)

Sonst ist alles super. Morgen früh gehts nochmal durch Lübeck, denn die Stadt hat viel zu bieten. Danach gehts an der Trave bis nach Travemünde an die Ostsee.

Für die Statistiker:
Vermutlich werden aber bald nen paar neue Schuhe und nen Ständer das Budget sprengen. Aber vielleicht finde ich Sonntag ja nen Flohmarkt oder bekomme die Schuhe mit selbstgebastelten Einlagen wieder fit. ;-)

Aug 11 Letzte Nacht in Hamburg…

Morgen früh gehts weiter.

Heute habe ich nochmal Hamburg angeschaut. Habe mir ein Tagesticket für den öffentlichen Nahverkehr gekauft und bin dann zuerst mit den öffentlichen Elbeschiffen des HVV (Hamburger Verkehrsbetriebe) durch die Hafenanlagen geschippert. Dies ist übrigens ein super Spartipp, denn dieses Tagesticket kostet nur 5,30, man kann es für alle S-Bahnen, U-Bahnen und Fähren im Großraum Hamburg nutzen, während eine Elbfahrt auf einem Touristendampfer alleine schon 12 Euro kostet.

Danach bin ich zu Fuß durch den alten Elbtunnel gewandert und wusste bis dato ehrlich gesagt nichtmal das dieser existierte. Sogar Autos werden hier für 2 Euro über Lastenfahrstühle in die Tiefe befördert und machen sich dann in kleinen engen Röhren zusammen mit den Fußgängen auf ans andere Elbufer. Beeindruckend!

Danach habe ich den Weltgrößten Parkfriedhof besucht der im Stadtteil Hamburg Ohlsdorf liegt, war im Hamburger Stadtpark und habe das “Globetrotter Ausrüstungen” Kaufhaus auf 4 Etagen durchstöbert.

Das lässt Herzen von Outdoor-Freunden höher schlagen: Hier gibt es alles was man braucht und auch was man nicht braucht ;-) Sogar eine Kältekammer und einen Klettergarten gibt es, wo man die neue Ausrüstung gleich mal austesten kan. Ich bin froh meine bescheidene Ausrüstung bereits zusammen zu haben und verlasse den Laden mit leeren Händen.

Es folgt ein Besuch der Reeperbahn, und dann des Hamburger Doms, des größten Volksfestes im Norden. Nun bin ich K.O. und freue mich morgen endlich wieder in die Pedalen zu treten….